Terminhinweise

Liebe Mitglieder unserer Freien Wählergemeinschaft Poing e.V.,

im Namen der Vorstandschaft lade ich Euch form- und fristgerecht, gemäß § 6 (1) unserer Satzung, sehr herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein.

Diese findet

am Mittwoch, den 12. Juni 2024, um 19.00 Uhr,
im „Wirtshaus zur Poinger Einkehr“ / Nebenraum, Poing, Plieninger Str. 22,

statt. Nach drei Jahren steht satzungsgemäß wieder die Neuwahl der Vorstandschaft an.

Die Tagesordnung lautet:

  1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäß erfolgten Ladung und der Beschlussfähigkeit
  2. Bericht des Vorsitzenden 
  3. Bericht des Schatzmeisters
  4. Bericht der Rechnungsprüfer
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Neuwahl des Vorstandes und Bestimmung der Rechnungsprüfer
  7. Bericht aus dem Gemeinderat
  8. Sonstiges, Anregungen und Wünsche.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen!

Am vergangenen Sonntag wurde der Bereich der Haupt-, Bahnhof- und Neufarner Straße sowie der Marktplatz und die Bürgerstraße wieder zur Flanier-, Genuß-, Informations- und Einkaufsmeile – beim traditionellen Frühjahrs-Marktsonntag! Bei bestem Frühsommerwetter waren wieder sehr viele Besucherinnen und Besucher aus nah und fern bei uns im Ort. Danke fürs Kommen!

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Gemeinde Poing und den Gewerbeverband für die Organisation und Ausrichtung der Veranstaltung, allen Sponsoren, teilnehmenden Betrieben, Vereinen, Institutionen und Fieranten! Freuen wir schon auf den Herbst-Marktsonntag am 20. Oktober 2024.

Wir laden wieder sehr herzlich ein, mit der Vorstandschaft, den Gemeinderäten und Mitgliedern unserer FWG ins persönliche Gespräch zu kommen:

Am kommenden Montag, den 6. Mai 2024, ab 19.30 Uhr,
diesmal in der „Oldies Bar“, Hauptstr. 2.

Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

So hat unser Erster Bürgermeister Thomas Stark seine Rede zum Gedenken an die schrecklichen Ereignisse bei uns in Poing am 27. April 1945 überschrieben. Damals blieb ein Eisenbahn-Evakuierungstransport aus dem KZ-Außenlager Mühldorf bei uns in Poing liegen; die ca. 3.600 Häftlinge waren übelst in Güterwaggons zusammengepfercht. Als sich das Gerücht vom Kriegsende verbreitete, flohen die meisten der Verfolgten und suchten in den umliegenden Höfen und Häusern nach Schutz und Essen. Sie wurden jedoch von der NS-Miliz verfolgt; am Abend des 27. April 1945 sind bei uns im Ort mindestens 50 Tote und mehr als 200 Verletzte zu beklagen. Der Zugtransport setzte am Abend dieses Tages seine Fahrt in Richtung München fort. Am 30. April 1945 wurden in Tutzing die Insassen endlich von den Amerikanern befreit.

Die Zeitzeugen von damals – aus Poing etwa Brigitte Dinev, Prof. Hans Steinbigler und der im November 2023 verstorbene Martin Spies sen. oder unsere jüdischen Vorbilder und Freunde Leslie Schwartz und Max Mannheimer – leben nicht mehr. Es ist somit an uns und die kommenden Generationen, dass wir uns einsetzen FÜR Demokratie, die Achtung der Menschenrechte und GEGEN Rassismus, Totalitarimus und Verfolgung aufstehen und die Stimme erheben. Der bei uns in Deutschland seit 1945 bestehende Frieden ist nicht selbstverständlich und muss verteidigt und erarbeitet werden!

Ein besonderes Dankeschön gilt dem „Arbeitskreis Politik und Zeitgeschichte“ von Schülerinnen und Schülern des Franz-Marc-Gymnasiums Markt Schwaben, die mit den Lehrern Anna Niedermaier-Fertig und Heinrich Mayer wichtige historische Arbeit rund um die Ereignisse in Poing im April 1945 leisten und mit einer szenischen Lesung bei der Gedenkveranstaltung die Geschichte erlebbar gemacht haben. Die Erlebnisse und das Schicksal der Opfer von damals schockiert einen zutiefst und macht fassungslos.

Der bekannte Ausspruch von Max Mannheimer ist uns Mahnung und Auftrag: „Ihr seid nicht für das verantwortlich, was geschah. Aber dass es nicht wieder geschieht, dafür schon.“

Montag, 6. Mai 2024, 19:30 Uhr FWG-Treff in der Oldies Bar (Nebenraum)

Mittwoch, 12. Juni 2024, 19:00 Uhr FWG-Mitgliederversammlung in der Poinger Einkehr

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch.

Am vergangenen Samstag fand wieder das traditionelle Ramadama für ein sauberes Poing statt. Auch wir von der FWG waren wieder mit einer kleinen Truppe und zwei spontanen Mitsammlern unterwegs um Poing vom herumliegenden Müll an Straßenrändern, in Hecken und in den Grünstreifen zu befreien.

Wir hatten dieses Jahr ein Sammelgebiet in dem kaum Müll zu finden war! Bis auf überschaubaren Plastikmüll, Papiertüten, Glasscherben und kleinere Glasflaschen, Kronenkorken, Zigarettenkippen etc. lag tatsächlich wenig in der Natur. Das hat uns sehr gefreut. Vermutlich achten die Anwohner der Rosenstraße, der Alpenrosenstraße und der Blumenstraße auf ein sauberes Umfeld. Dafür herzlichen Dank.

Ramadama 2024

Ein großes Dankeschön an die anderen zahlreichen Helferinnen und Helfer und die Familien, die ihre Zeit an diesem Sonnentag statt auf einem Ausflug bei der Aktion „Sauberes Poing“ verbracht haben. Wie uns die Gemeindeverwaltung mitgeteilt hat, waren alle 200 Greifer weg! Besonderer Dank gilt vor allem auch der Gemeindeverwaltung für die perfekte Organisation und die tolle Bewirtung nach getaner Arbeit.

Alle Jahre wieder „ – sorry falsche Jahreszeit!

Es ist wieder so weit: am Samstag, den 13.04. 2024, treffen sich – hoffentlich –

ganz viele fleißige Helferlein, um im Poings „Wohnzimmer“ aufzuräumen.

Leider schaut es in einigen Ecken unserer Gemeinde wirklich aus, wie bei Hempels unterm Sofa.

Manchmal frage ich mich, ist es wirklich so schwer, die leergetrunkene Flasche oder Dose wieder mitzunehmen, muss die Dönerverpackung achtlos in die Gegend geworfen werden? usw., usw. Weiterlesen

Die FWG Poing wünscht allen Poingerinnen und Poingern ein frohes, gesegnetes und friedliches Osterfest!

Bitte Anträge für das Bürgerbudget einreichen

Das auf einen gemeinsamen Antrag aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen beschlossene Bürgerbudget (in Höhe von 10.000 € pro Jahr) wartet auf Ihre und Eure konstruktiven und pragmatischen Ideen! Noch bis Ende März können Vorschläge bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden. Alle weiteren und genauen Informationen dazu gibt’s online unter https://www.poing.de/rathaus-politik/buergerbudget bzw. telefonisch unter 08121/9794-110. Danke für Ihr und Euer Interesse!

Aufruf zur Unterstützung des neuen „Fördervereins Gymnasium für Poing“

Informieren Sie sich über die Tätigkeit und Ziele des neu gegründeten, überparteilchen Vereins auf der Homepage des Vereins: https://gymnasium-fuer-poing.de. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das unserem Anliegen zur Aufnahme des Baus des 5. Kreisgymnasiums in Poing in den Kreishaushalt 2025 mehr Gewicht verleiht!

Am kommenden Samstag, 23. März: Grenzbegehung und Besichtigung möglicher Potentialflächen für regenerative Energien

Wir möchten ihnen gerne wieder die Möglichkeit anbieten, unsere Gemeinde besser kennen zu lernen.

Dazu wollen wir die in 2022 von der FWG begonnene Tradition der Grenzbegehung unserer Gemeinde weiterführen, die unser Fraktionsmitglied Matthias Andres plant und organisiert.

Gerne laden wir Sie für den zweiten Teil am

Samstag, den 23. März 2024, um 10 Uhr ein,

um die südöstliche Gemeindegrenze zu begehen. Der Weg führt entlang der Grenze zwischen Markt Schwaben und Anzing über Wiesen, Äcker und durch Wald. Deswegen wird empfohlen, festes, wasserdichtes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung zu tragen. Herr Kaspar Braun, Obmann der Feldgeschworenen wird uns entlang der Grenze führen und auf einige Besonderheiten eingehen. Es schließen sich uns auch die Feldgeschworenen der Gemeinde Poing an.

Parallel dazu zeigen wir ihnen, die von der Energieagentur Ebersberg empfohlenen Potentialflächen für Photovoltaik und Windenergie vor Ort zu betrachten und mit ihnen zu diskutieren.

Der Treffpunkt ist am Haupteingang zum Wildpark Poing. Wir kehren dort gegen 12 Uhr wieder zurück.

Wir freuen uns darauf, Ihnen unsere Gemeinde auch abseits der sonst üblichen Wege zu zeigen. Die Veranstaltung ist für jedes Alter geeignet, öffentlich und findet bei jeder Witterung statt – bringen sie auch gerne Ihre Kinder mit.

Ortsgrenze Gemeinde Poing (BayernAtlas)

Liebe Poingerinnen und Poinger,

sehr herzlich laden wir zu unserem

FWG-Treff März
Am Donnerstag, den 14.03.2024, ab 19.30 Uhr,
im „Wirtshaus zur Poinger Einkehr“, Plieninger Str. 22!

Gerade die Kommunalpolitik lebt vom Austausch und vom Diskurs – umso wichtiger ist es für uns, mit Ihnen und Euch zu aktuellen Themen der Orts- und Kreispolitik ins Gespräch zu kommen. Wo drückt der Schuh, was könnte der Gemeinderat und die Verwaltung besser machen – oder welche Themen laufen schon gut? Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

Liebe Poingerinnen und Poinger,

wir möchten ihnen gerne wieder die Möglichkeit anbieten, unsere Gemeinde besser kennen zu lernen.
Dazu wollen wir die in 2022 von der FWG begonnene Tradition der Grenzbegehung unserer Gemeinde weiterführen.
Gerne laden wir Sie für den zweiten Teil am

Samstag, den 23. März 2024, um 10 Uhr ein,

um die südöstliche Gemeindegrenze zu begehen. Weiterlesen